Mobilität.Punkt Lustgarten

geändert
09.08.2020

Ortsteil(e)

gesamtes Stadtgebiet
Detmold-Nord

betroffene Themen

Stadtentwicklung, Stadtplanung
Verkehr, Mobilität und ÖPNV

Ziel des Vorhabens

Ersatz des alten Parkhauses durch ein Gebäude, das den vielfältigen Mobilitätsansprüchen der Stadtgesellschaft entspricht und eine Anlaufstelle der Bürgerberatung bietet.  Ausreichende Parkmöglichkeiten für Besucher*innen  Quartiersgarage für Anlieger*innen  Smarte Gebührenabrechnung durch automatische Erkennung  Lade-Einrichtungen für E-Mobile und E-Bikes  Sharing-Angebote (PKW und Fahrrad und Lasten-Fahrrad)  Boxen für hochwertige Räder mit Lademöglichkeit  Microdepots für emmisionsarme Zustellung

Gebiet | betroffene Einwohner*innen

Besonders betroffen sind die Anwohner*innen der nördlichen Innenstadt, sowie Besucher*innen der Stadt.

getroffene Entscheidungen

Stadtentwicklungsausschuss (12.12.2018) https://sessionnet.krz.de/detmold/bi/vo0050.asp?__kvonr=14394 (Link führt in Bürgerinfosystem der Stadt Detmold)

geplante Kosten

Ca. 6 Mio. €

geplante Kosten

geplante Kosten: 
6.000.000

Kosten für Anliegende möglich (Straßenbau, Kanalbau)

wird noch geprüft

Bürgerbeteiligung beschreiben oder das Fehlen begründen

Angedacht ist die Beteiligung der Bürger*innen an der Erarbeitung der Kriterien für den Architekturwettbewerb. Auf einer Informationsveranstaltung könnten die Meinungen aus der Bürgerschaft dokumentiert und anschließend dem Stadtentwicklungsausschuss vorgelegt werden. An der Auswahl aus den Bewerbungen durch ein Preisgericht könnte die Bürgerschaft über Mitglieder des Beirates Bürgerbeteiligung vertreten sein.

im Beirat vorgestellt am: 
11.12.2019

Vorhabennummer

2019_9